Staatsliga Vorrunde 6 - Vorbericht, ÖM Schüler Jugend U14

von DI Michael Brantner (Kommentare: 0)

Österreichische Meisterschaft Schüler Jugend U14

ENDERGEBNS: ÖM SCHÜLER JUGEND U14

 

STAATSLIGA 2016

Letzter Spieltag vor KO- Runden

Der letzte Spieltag der Staatsliga hat es in sich. Zwar sind seid der letzten Runde schon einige Endscheidungen bezüglich Viertelfinalaufstieg und Abstieg gefallen, jedoch ist die Spannung in den Gruppen noch nicht hinweg. In der letzten Runde geht es noch um Platzierungssprünge in der Tabelle bezüglich Heimrecht im Viertelfinale, oder auch noch um den Abstieg.

GRUPPE A
Das letzte Spiel der Gruppe A wurde bereits vorgezogen. Eine unerwartete Überraschung gab es für SU Guschlbauer St. Willibald, welche als Tabellenführer eine 3:7 Heimniederlage gegen den bereits zuvor feststehenden Fixabsteiger UEV Franking / Geretsberg einstecken mussten. Im Parallelspiel besiegte der RSU Leitersdorf im Raabtal im direkten Duell um den Viertelfinalaufstieg den SU Sageder Fenster Natternbach mit 8:2. Durch den hohen Sieg der Leitersdorfer und der 3:7 Niederlage von St.Willibald, überholte Leitersdorf die Oberösterreicher in der Tabelle und hat das Heimrecht im Viertelfinale.
 
Gruppe B
ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg und der ASVÖ Sportverein Lichtenberg stehen bereits als Aufsteiger für das Viertelfinale fest. Die Voitsberger liegen mit 2 Punkten Vorsprung auf Tabellenplatz 1 und haben es selbst in der Hand, das Viertelfinale auf eigener Bahn zu spielen. Voitsberg reicht bereits 1 Punkt für Platz 1. ASVÖ Lichtenberg spielt auf Sieg im Heimspiel gegen ESV Ladler Eisstöcke Graz und hofft auf Schützenhilfe von EV Seiwald Tal Leoben gegen Voitsberg.  ESV Ladler Eisstöcke Graz spielt noch um die theoretische Chance des Klassenerhalts. Die Grazer müssten in Lichtenberg hoch gewinnen und die Leobner im Spiel gegen Voitsberg hoch verlieren. Für alle 4 Mannschaften ist die 6. Runde kein Selbstläufer.
 
Gruppe C
Ein ähnliches Bild wie in Gruppe B spiegelt sich in Gruppe C wieder. EV Rottendorf Seiwald führt mit 2 Punkten die Tabelle an. Dahinter der 1. ESV Fresing auf Platz zwei. Rottendorf ist bereits fix im Viertelfinale und spielt gegen Tabellenschlußlicht SSV Raiffeisen Alkoven. Rottendorf reicht 1 Punkt zur Verteidigung vom 1. Tabellenplatz. Alkoven muss gewinnen und auf eine totale Heimniederlage des USC Abersee gegen Fresing hoffen um theoretisch dem Abstieg zu entgehen. Abersee bräuchte mindestens einen 9:1 Heimsieg gegen Fresing um den Aufstieg in das Viertelfinale zu schaffen.
 
Gruppe D
Final Countdown in Gruppe D. Erster gegen Zweiten und Dritter gegen Vierten. Aufstieg gegen Abstieg. Alles kann in dieser Gruppe noch passieren. Im Duell um die Tabellenspitze und dem Heimrecht im Viertelfinale, spielen der ESV Weierfing gegen den ESV Jimmy Wien. Der Sieger hat Heimrecht im Viertelfinale. Im Parallelspiel geht es am Samstag heiß her. Im Kellerderby  spielt der ESV Gebol Krottendorf gegen den ESV Edla um den Klassenerhalt. Der Sieger dieser Begegnung ist Steher in der Staatsliga. Edla reicht bereits ein Unentschieden für den 3. Gruppenplatz.
 
Einen Liveticker wird es bei der letzten Runde aus taktischen Gründen nicht geben!
 

Zurück