35. Europacup im Weitenbewerb

von DI Michael Brantner (Kommentare: 0)

Gold für Österreich



Beim 35. Europacup der Herren im Weitenbewerb in Unterneukirchen (GER), konnte das Österreichische Team im Mannschaftsspiel sowie im Einzelbewerb GOLD erzielen.
Im ersten von fünf Durchgängen zeigte der Salzburger Bernhard Patschg seine Ambitionen auf den Titel. Patschg katapultierte seinen Stock auf 128,50 Meter, wobei sein Stock die maximale Länge der Weitenanlage erreichte. In Durchgang zwei schaffte Peter Rottmoser,der regierende Welt-und Europameister aus Deutschland ebenfalls dieses Kunststück. Der Steirer Rene Genser kratzte ebenfalls an dieser Bestmarke und schaffte dies schlussendlich im vierten Durchgang. Der frisch gebackenen Staatsmeister Markus Bischof (AUT) konnte dieses Mal nicht ganz mithalten und belegte mit 124,95 Metern Rang vier im Einzelwettbewerb.
Da keiner außer Patschg, Genser und Rottmoser die Bahn bis zum letzten Meter bewältigen konnte, musste das Stechen in drei Durchgängen um den Sieg in der Einzeldisziplin entscheiden. 

Hierbei wurde auf eine langsamere Platte gewechselt. Bernhard Patschg setzte mit 115,77 m seine Gegner sofort unter Druck. Mit fünf Metern Abstand lauerten Genser und Rottmoser. Im dritten und letzten Durchgang wurde es nochmal spannend. Rene Genser versuchte mit seinem letzten Schuss die Bestweite von Patschg zu knacken. Vergebens, ihm fehlten schlussendlich 112 cm auf die Bestweite.

Bernhard Patschg sicherte sich somit den 35. Europacuptitel vor Rene Genser und dem Deutschen Peter Rottmoser. 
Den Mannschafts-Europacuptitel konnten Patschg und Co. ebenfalls nach Österreich bringen. Mit der Gesamtweite von 381,14 Metern sicherten sich Patschg, Genser sowie Bischof den Titel vor Deutschland mit 365,80 Metern und Italien mit 310,22 Metern.
Im Tags zuvor ausgetragenen Ländervergleichskampf gab es ebenfalls einen Doppelerfolg für Österreich. Im Einzel sicherte sich Manuel Reischl aus Österreich den Titel vor dem Steirer Thorsten Mayer und dem Italiener Thomas Pichler. Im Teambewerb siegten Reischl, Mayer und Mühlhans vor Deutschland und Italien.
Der Bund Österreichischer Eis- und Stocksportler gratuliert den Österreichischen Sportlern recht herzlich!!

Zurück