Spielsperren

15.02.2018

Der Spieler des ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg, Patrik Solböck, hat am 27.01.2018 bei der Staatsmeisterschaft im Zielwettbewerb Eisstocksport eine nicht erlaubte Winterlaufsohle (R 361 lit.c, sowie R 201 der IER) verwendet und dadurch ein Sportvergehen nach § 5, lit.j, der Sportgerichtsordnung des BÖE (SpGO) begangen.

Auf Grund dieses Sportvergehens wird gegen den Beschuldigten ein Spielverbot von 6 Monaten ausgesprochen.

Die Frist des Spielverbotes beginnt mit 06.02.2018 bis einschließlich 05.08.2018.

Der BÖE Sportgerichtsvorsitzende
Werner Spreitzer

29.12.2017

Der Spieler des UEV Stampfl-Bau Ostermiething, Franz Liener, hat bei der Salzburger Landesmeisterschaft der Herren ein regelwiedrig manipuliertes Sportgeräteteil gespielt. Es wurde nach erfolgter Prüfung der IFI Prüfstelle vom Sportgericht des Landesverband der Eis- und Stockschützen Salzburg, ein zeitlich begrentztes Spielverbot von 6 Monaten vom 01.01.2018 bis 30.06.2018 festgelegt